Schimmelpilzsanierung

  • Wo kommt bloß der Schimmel her?

Innenkondensation entsteht durch aus der Raumluft ausfallende Feuchtigkeit, Raumluftfeuchtigkeit schlägt sich auf kühlen Bereichen von Zimmerwänden (oder an Fenstern, etc.) nieder, dort (oder an der Stelle, wohin das Wasser evtl. abfliesst) entsteht bei vorhandenem Nahrungsangebot Schimmel.
Die Luftfeuchtigkeit entsteht nicht nur beim Baden und Kochen sondern bereits vom Atem der Bewohner.

  • Was kann ich dagegen machen?

Bei Schimmelpilzbefall helfen nun mal keine einfachen Lösungen, wie z.B. chemische Keulen aus dem Baumarkt. Eine dauerhafte Lösung beginnt mit der Analyse des Befalls vom Fachmann. Hierbei werden mit moderner Messtechnik, Wissen und Erfahrung die Ursachen und die bereits vorhandenen Schäden des Schimmelpilzes festgestellt.
Durch diese Analyse erkennt der Sanierer welche Lösung des Problems speziell für Ihre Wände am effektivsten ist

  • ... und Tschüss, Schimmel

Neben der Ursachenermittlung und -beseitigung muss auch die sichtbare und die unsichtbare Schimmelpilzbelastung entfernt werden. Die Gesamtbelastung setzt sich dabei wie folgt zusammen:

  •  
    • sichtbarer Befall an Schimmelpilzmyzel und -sporen
    • nicht sichtbarer Befall ca. 0,5m über die Fläche des sichtbaren Bereiches hinaus
    • erhöhte Sporenbelastung auf allen Flächen (Wand und Decke, Fussboden) und dem Inventar
    • evtl. versteckter Befall in Hohlräumen, unter dem Estrich, unter abgehängten Decken u.a.
    • erhöhte Sporenkonzentration in de Raumluft

Luftentkeimung:

Das Antisporen-Aerosol, ein absolut atem- und hautverträgliches Produkt zur Raumluft-Desinfektion vernichtet Schimmelsporen und bestimmte Schimmelgifte und wird in die Räumlichkeit vernebelt.

Oberflächen Intensivbehandlung:

Mit dem Myzel- und Sporenvernichter kommt eine Wirkstoffkombination zum Einsatz, welche den gewünschten Erfolg hat, dass die Schimmelpilze vernichtet, Mykotoxine und Allergene deaktiviert sind.
Da der Wirkstoff alkoholfrei, chlorfrei, hypochloridfrei und aldehydfrei ist, ist er in allen Gebäuden, sogar in der Lebensmittelverarbeitung unbeschränkt einsetzbar.

Kondensationspuffer-Beschichtung:

Bei dieser Beschichtung entsteht eine Oberfläche, die in der Lage ist, entstehendes Kondenswasser in der Oberflächenstruktur aufzunehmen, die Oberflächenspannung des Wassers zu brechen und damit ohne größere Energiezufuhr das entstandene Kondenswasser wieder an die Raumluft zu verdampfen.
Es ist also ein physikalischer Vorgang, der gewährleistet, dass es nicht wieder zum Schimmelbildung kommt. Diesen Effekt, saubere Oberflächen mit chemischen Zusätzen zu erreichen ist nicht möglich. Es bleibt auch das Problem der Feuchtigkeitsansammlung auf den Oberflächen.

  • Calciumsilikat

Auch Klimaplatte genannt, ist eine Bauplatte, die aus der technischen Wärmedämmung stammt. Die Platte ist formstabil, druckfest, nicht brennbar, diffusionsoffen und alkalisch. Ihre Eigenschaft, Feuchtigkeit aufzunehmen, zu puffern und abzugeben und ihre wärmedämmende Wirkung macht sie für Spezialanwendungen im Hausbau interessant. Sie besitzt aufgrund ihres hohen ph-Wertes eine Anti-Schimmel-Wirkung und ist baubiologisch vorteilhaft.

Baustoffklasse A1 nichtbrennbar